Automation Manager nach CCU Restore in Betrieb nehmen

Wer viel mit der CCU arbeitet oder auch gerne alternative Betriebssysteme wie z.B. Raspberrymatic verwendet, wird ab und zu die CCU Daten aus einem Systembackup zurückspielen, um wieder einen definierten Zustand herzustellen. Was passiert dann eigentlich mit dem Mediola Automation Manager bzw. was muss gemacht werden, damit dieser wieder läuft?

Statusfeststellung

Nach der Speichererweiterung meiner CCU durch Austausch der SD Karte war der Restore des Systembackups notwendig, um den bekannten Zustand wieder herzustellen. Dabei hatte ich mich dann nicht weiter um die installierte Zusatzsoftware wie den Automation Manager gekümmert. Erst Abends fiel mir auf, dass ich keine Meldungen mehr über die offenen Garagen auf meinem Handy bekam, so dass sehr schnell klar war, dass der Automation Manager nach dem Restore (noch) nicht so lief, wie gewünscht.

An den Automation Manager kommt man über die Software AIO CREATOR NEO. Mit dem Aufruf des Automation Managers ergaben sich als erstes, dass die Serverinformationen noch alle gespeichert waren und ebenso der Connect zum Server ohne Problem funktionierte. Hier macht sich bereits die Philosophie von Mediola bemerkbar, alle Details zum Auotmation Manager auf dem Client zu speichern und sie auf den Server zu übertragen. Beim Blick auf weitere Details ergaben sich aber folgende Punkte:

  • Der Server läuft im Testmodus, kann also nur 2 Programme aufnehmen.
  • Alle EMail- und Push Inhalte waren nicht vorhanden
  • Es waren keine Programme auf dem Server geladen oder aktiv
  • Die auf dem NEO-Server geladenen Systemvariablen waren verfügbar aber ohne Inhalte

Maßnahmen und Schlußfolgerungen

Zuerst habe ich die Lizenz wieder aktiviert. Dazu reicht es, auf den Freischalten Button zu drücken, da die Daten auf dem Client gespeichert sind. Sofern ein Cloud Service Konto existiert und hier nichts eingetragen ist, kann das ebenfalls an dieser Stelle wieder aktiviert werden. Als nächstes habe ich alle Programme wieder auf den Server übetragen, indem ich auf den Button Übertragen drücke. Auch hier liegen die Quellen auf dem Client.

Abschließend wurden über das Menü "E Mail & Push" alle Inhalte wieder geladen. Diese erhalte ich über meinen Account automatisch vom Mediola Server, da die Verteilung von E Mail und Push Nachrichten über diesen gesteuert werden.

Nun war alles wieder einsatzbereit. Einzig die Inhalte der NEO System-Variablen konnten nicht wiederhergestellt werden. Hier werde ich noch prüfen, ob es analog zum CCU Backup eine Möglichkeit gibt, diese Inhalte dauerhaft so zu speichern, dass Sie automatisiert wiederhergestellt werden können. Alternativ können natürlich CCU Systemvariablen verwendet werden.